wirtschaftsmediation

Wirtschaftsmediation

Mediation für effektive Konfliktlösung in der Wirtschaft

Wenn es in der Wirtschaft zu Konflikten kommt, sind meist hohe Kosten damit verbunden. Der Weg über die Gerichte ist in der Regel nicht nur teuer, sondern auch langwierig – bei ungewissem Ausgang. Er kostet alle Beteiligten viel Zeit und Nerven. Wirtschaftsmediation ist eine attraktive Alternative. Sie hat sich weltweit bewährt. Gerade im Konfliktfall ist es essentiell die Dinge selbst unter Kontrolle zu haben. Mediation bietet interessante Möglichkeiten, um Konflikte selbstbestimmt zu managen und zu lösen – und dies kurzfristig, kostengünstig und nachhaltig. Auf Wunsch können die gemeinsam entwickelten Regelungen rechtsverbindlich vereinbart werden.

Wirtschaftsmediation ist Führungsaufgabe und Führungskompetenz

In jedem Konflikt steckt auch ein konstruktives Potenzial. Dieses zu erkennen und die Kooperation zwischen den Konfliktparteien wieder herzustellen, gehört zu den vornehmsten Führungsaufgaben. Wirtschaftsmediation ist ein ideales Mittel, um Führungskräfte dabei zu unterstützen. Unternehmen, die Mediation einsetzen, um eine Kultur des konstruktiven Umgangs mit Differenzen und Konflikten auf hohem Niveau zu entwickeln, verfügen über entscheidende Wettbewerbsvorteile.

Wirtschaftsmediation in Unternehmen und Betrieben

Wir kommen zu Ihnen in Ihre Unternehmen, Betriebe und Organisationen und vermitteln vor Ort. Gerne führen wir auch Ihre Wirtschaftsmediation auf neutralem Gebiet in unseren Geschäftsstellen durch. Zudem bilden wir Manager und Führungspersonal in Wirtschaftsmediation fort.

Konfliktfelder innerhalb eines Unternehmens oder Organisation aus dem Arbeitsrecht

  • zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern
  • zwischen Vorgesetzten und Kollegen
  • zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat
  • bei betrieblichen Konflikten um Tarife, Mitbestimmung, Umstrukturierungen
  • bei Betriebsübergaben
  • bei Mobbing am Arbeitsplatz

Konfliktfelder zwischen Unternehmen und Organisationen aus dem Gesellschaftsrecht

  • zwischen Lieferanten und Abnehmern
  • bei Reklamationen der Kunden
  • Konflikte zwischen Gesellschaftern und auf Management-Ebene
  • Konflikte in Familienunternehmen, Unternehmensnachfolge (siehe Beispiel)
  • bei Haftungs- und Gewährleistungsansprüchen
  • bei Konflikten mit Subunternehmern
  • im Franchising
  • im gewerblicher Rechtsschutz (zum Beispiel Wettbewerbs-, Marken-, Patentstreitigkeiten)
  • Konflikte zwischen Geschäftspartnern und Konkurrenzfirmen
  • Umwandlung von Firmen (Fusionen, Übergänge)
  • Insolvenzen

Wirtschaftsmediation schafft ein förderliches Betriebsklima, betriebswirtschaftlichen Nutzen und damit entscheidende Wettbewerbsvorteile.

Einführung in die Wirtschaftsmediation

Mediation bedeutet Konflikte lösen, faire Lösungen finden, Beziehungen bewahren, zusammen arbeiten und sich aufrecht begegnen. Die Vermittlung eines unparteiischen Dritten macht Konstruktivität und friedliche Koexistenz im (Arbeits-) Leben möglich. Bei dem Vortrag geht es um grundsätzliche Überlegungen bei Verhandlungen und beim Regeln eines Konflikts. Ich beantworte die Fragen: Was ist Wirtschaftsmediation? Wo wird sie eingesetzt? Wann ist sie geeignet? Wie läuft eine Mediation ab? Was sind die Kompetenzen einer Mediatorin/eines Mediator? Eine Zusammenfassung und Fallbeispiele aus der Praxis verdeutlichen, was Mediation kann und wie durch sie Konflikte effektiv gelöst werden. Hilfreiche Tipps – zum Beispiel über Kommunikation – können Sie als „Handwerkzeuge“ mit in den Alltag zu nehmen.


Termine zu diesem Informationsworkshop finden Sie hier.