Betriebliche Wirtschaftsmediation

Betriebliche Wirtschaftsmediation

Weiterbildungsseminare in betrieblicher Wirtschaftsmediation für Fach- und Führungskräfte – lösungsorientiert und praxisnah

Für Fach- und Führungskräfte bieten wir Weiterbildungsseminare in Wirtschaftsmediation an. Sie zeichnen sich durch Effizienz aus und sind besonders praxisnah. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, professionell mit Konflikten umzugehen. Wir bilden sie zu Experten in Sachen Konfliktbeilegung aus.

Auch innerhalb von Unternehmen, Organisationen, Verbänden und allen Arten von Betrieben wie beispielsweise in Familienbetrieben bilden wir Führungspersonen und Manager in Wirtschaftsmediation fort.

Fortbildungsseminare: Führungskompetenz im Berufsalltag – Mediation als Kommunikationswerkzeug

Sie selbst sind die besten Experten in Ihrem Business. Was liegt also näher, als dass Sie auf Augenhöhe mit den Beteiligten in Ihrem Unternehmen oder Betrieb selbst vermitteln? Ihr „Stallgeruch“ hilft Ihnen besser als jedem anderen, Menschen aus Ihrem speziellen Arbeits- und Wirkungsgebiet zu erreichen. Sie wissen von was Sie reden!

In diesem Seminar lernen Sie in Ihrem Unternehmen oder Betrieb selbst zu vermitteln beziehungsweise fügen Sie zu Ihren Fähigkeiten und Ausbildungen das praxisnahe Handwerkszeug der Wirtschaftsmediation hinzu.

Sie erwerben die Fähigkeit, mit den Streitigkeiten in Ihrem Umfeld umzugehen und Lösungen zu finden:
Wie moderiert man ein Gespräch mit komplexen Konflikten? Welche Kommunikation wählt man, wenn mehrere unterschiedliche Parteien beteiligt sind? Auf welche “Spielregeln” sollten bei einem Gespräch in Konfliktsituationen geachtet werden?

Die erfolgreiche Regelung von Konflikten erfordert Kenntnisse und Fähigkeiten aus den unterschiedlichsten Fachgebieten und eröffnet vielfältige Perspektiven und überraschende Einsichten. Lösung von Konflikten erfordert aktives Handeln und Agieren in komplexen und dynamischen Beziehungen.

Beim Seminar stehen daher die Vermittlung von theoretischem Wissen und das Einüben der kommunikativen Kompetenzen in interaktiven Übungen in einem eng abgestimmten Wechselverhältnis. Dabei orientieren wir uns konsequent an der Praxis, da wir selbst aktive Mediatoren und im Gründungsvorstand der Deutschen Gesellschaft für Wirtschaftsmediation sind.

Sie gewinnen Sicherheit bei der Führung von schwierigen Gesprächen, werden vertrauter mit vielfältigen Konfliktsituationen und vertiefen Ihre Kenntnisse im Umgang mit verschiedenen Positionen.
Neben der Vermittlung von theoretischem Wissen stehen auch Kommunikationsübungen im Fokus. Meine praxisorientierten Übungen haben das Ziel, die Kompetenzen und Fähigkeiten hinsichtlich eines professionellen Umgangs mit Konflikten zu festigen und zu erweitern. Dabei werden unter anderem Strategien für besondere Gesprächssituationen reflektiert.
Anhand von Lehr- und Arbeitsfilmen aus dem Bereich der Wirtschaftsmediation, Paar- und Familienmediation zeige ich Ihnen die praktische Anwendung Ihrer Ausbildung.

Was Sie sich mitnehmen: Sie werden Konflikte anders wahrnehmen, einschätzen und konstruktiv lösen können. Dadurch wird sich ihr Verhalten in Konfliktsituationen verändern und Sie werden Menschen bei der Regelung ihrer Konflikte erfolgreich unterstützen.

Zeit: 27., 28. und 29. März und 13., 14. und 15. November
Freitag 15.00 bis 18.00 Uhr, Samstag 11.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Geschäftsstelle Manuela Schurk-Balles, Mühlstraße 20, 63864 Glattbach,
Telefon 06021/47155
Investition: 630.- € inkl. aller Schulungsunterlagen, Essen und Getränke
290.- € für Wiederholer

Fortbildungsworkshops über das Konfliktregelungsverfahren der Wirtschaftsmediation

Sind Sie an dem Verfahren der Wirtschaftsmediation für Ihre Weiterbildung interessiert, wollen Sie Ihr Wissen über diese Fortbildung auffrischen oder sich über  Supervision für Mediatoren informieren? Die faszinierende Welt der Mediation erwartet Sie.

In diesen Workshops wird die Struktur der Wirtschaftsmediation und der grundlegende Ablauf einer Sitzung dargestellt und Ihre Fragen zu Ihrem jeweiligen Arbeitsgebiets beantwortet. Anhand von praktischen Fällen aus der Wirtschaftsmediation wird das Erlernte umgesetzt. Jeder Workshop gilt als Fortbildung und Praxisnachweis.

Zeit: Donnerstag 5. März und 19. November 19.00 bis 22.00 Uhr
Ort: Geschäftsstelle Manuela Schurk-Balles, Mühlstraße 20, 63864 Glattbach,
Telefon 06021/47155
Investition: 50.- € inklusive der Schulungsunterlagen

Diese Workshops gelten als Fortbildung und Praxisnachweis im Sinne der Verordnung über die Aus-und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren vom 31. August 2016.

Workshop „Die Männerflüsterin“ oder „Wie ticken Männer?“
Bleiben Sie ganz Frau mit Ihren weiblichen Stärken und Fähigkeiten, ohne sich zu verbiegen!

Tagesseminar für die Unternehmerfrauen im Handwerk Würzburg am 27. Mai

  • Erkennen Sie die wichtigsten Spielregeln der männlichen Machtposition
  • Knacken Sie den Code der Alphatiere
  • Verstehen Sie die unterschiedliche Kommunikation der Geschlechter
  • Punkten Sie erfolgreich mit Inhalten
  • Verbessern Sie Ihr Gehalt
  • Steigen Sie gelassener die Karriereleiter nach oben

In meinem Workshop referiere ich darüber, wie Sie Männern mit Wertschätzung und freundlicher Souveränität begegnen und dabei selbstsicher und elegant bleiben.

Eine Veranstaltung für die Unternehmerfrauen im Handwerk Würzburg e.V.
Zeit: Montag 27. Mai von 10.00 bis 16.00 Uhr
Ort: Hotel Franziskaner, Dettelbach

Was Männer sagen und Frauen verstehen – und umgekehrt:
Unterschiedliche Kommunikation der Geschlechter verstehen

Vortrag beim „3. Frankfurter Tag der Mediation“ am 20. Juni
Was eine erfolgreiche Kommunikation ausmacht, ist die Verbindung zwischen den Kommunikationspartnern. Vor allem wenn Führungskompetenz gefragt ist, klappt nichts ohne Verbindung. Jeder kann lernen, wie man Verbindung aufbaut.

Gerade dann, wenn Männer und Frauen unterschiedliche Präferenzen in der Kommunikation haben, wenn sie unterschiedliche „Sprachen“ sprechen und unterschiedliche Bedürfnisse haben, kommt es auf den gemeinsamen Nenner für die Verständigung an. Ich zeige Ihnen Kommunikationsregeln, mit denen Sie Ihren Gesprächspartner erreichen.

Dabei ist es nicht erforderlich, ausgeklügelte Kommunikationstechniken zu nutzen. Das Beachten der wesentlichen Kommunikationsregeln reicht – vertieft durch praktische Übungen in systematischer Gesprächsführung, in dem Know-how mit Fragen zu lenken und rhetorische Möglichkeiten auszuloten. Durch das Einüben kommunikativer Kompetenzen in interaktiven Übungen entsteht Sicherheit bei der Führung auch von schwierigen Gesprächen sowie bei der Moderation von Konflikten. So entwickelt sich die Fähigkeit, Situationen anders wahrzunehmen, einzuschätzen und konstruktiv damit umzugehen.
Frauen können lernen, wie Männer auf sie hören und wie sie das Vertrauen und die Unterstützung von Männern gewinnen können. Und Männer können lernen, wie Frauen ticken und wie sie adäquat damit umgehen.

Bleiben Sie ganz Frau oder ganz Mann mit Ihren jeweiligen Stärken und Fähigkeiten, ohne sich zu verbiegen! Ich vermittele, wie Frauen und Männer dem jeweilig anderen Geschlecht mit Wertschätzung und freundlicher Souveränität begegnen und dabei selbstsicher bleiben.

Zeit: Samstag 20. Juni 8.30 Uhr bis 17.00 Uhr,
Ort: Hotel- und Tagungszentrum „Das Spenerhaus“ in der Frankfurter Innenstadt

Gesprächsführung in Konfliktsituationen

Vortrag für das FachFrauenNetzwerk e.V. in Darmstadt am 7. September

Sie lernen mit Streitigkeiten in Ihrem Umfeld umzugehen und selbst Lösungen zu finden
Oberste Motivation für meine Arbeit ist, dass Sie in Ihrem Unternehmen oder Betrieb selbst Lösungen für Konflikte finden beziehungsweise zu Ihren Fähigkeiten und Ausbildungen praxisnahes Handwerkszeug hinzufügen.
Auch für Vertrieb und Verkauf wird die mediierende Gesprächsführung zunehmend als
kommunikative Führungstechnik entdeckt. Erschließen Sie sich ein völlig neues Arbeitsgebiet!

Wir beantworten Fragen wie: Wie moderiert man ein Gespräch mit komplexen Konflikten? Welche Kommunikation wählt man, wenn mehrere unterschiedliche Parteien beteiligt sind? Auf welche “Spielregeln” sollten bei einem Gespräch in Konfliktsituationen geachtet werden?
Im Workshop eignen Sie sich die Grundlagen, Ablauf und Rahmenbedingungen für eine mediierende Gesprächsführung, Verhandlungs- und Kommunikationstechniken, Wissen über Konfliktkompetenz an,
erlangen viel praktische Erfahrungen und erhalten Supervision.

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme an unter info@fachfrauennetzwerk.de
Investition: Kostenbeitrag für Nichtmitglieder 10.- €
Zeit: Montag 7. September ab 19.30 Uhr
Ort: 64289 Darmstadt, Alsfelder Str. 7 (2. Stock)

Vortrag: Einführung in die Wirtschaftsmediation

Mediation bedeutet Konflikte lösen, faire Lösungen finden, Beziehungen bewahren, zusammen arbeiten und sich aufrecht begegnen. Die Vermittlung eines unparteiischen Dritten macht Konstruktivität und friedliche Koexistenz im (Arbeits-) Leben möglich.

Bei dem Vortrag geht es um grundsätzliche Überlegungen bei Verhandlungen und beim Regeln eines Konflikts. Ich beantworte die Fragen: Was ist Mediation? Wo wird sie eingesetzt? Wann ist sie geeignet? Wie läuft eine Mediation ab? Was sind die Kompetenzen einer Mediatorin/eines Mediator?

Eine Zusammenfassung und Fallbeispiele aus der Praxis verdeutlichen, was Mediation kann und wie durch sie Konflikte effektiv gelöst werden. Hilfreiche Tipps – zum Beispiel über Kommunikation – können Sie als „Handwerkzeuge“ mit in den Alltag zu nehmen.

Zeit: Donnerstag 10. September 19.00 bis 21.00 Uhr
Ort: Geschäftsstelle Manuela Schurk-Balles, Mühlstraße 20, 63864 Glattbach,
Telefon 06021/47155
Investition: 50.- €

Workshop: Streiten mit Erfolg – der Streit-Führerschein macht`s möglich

Ein Workshop für Organisationen, Firmen und Netzwerke

Streiten Sie zu oft? Streiten Sie zu aggressiv? Verlieren Sie meist im Streit? Oder ist Ihr Partner zu aggressiv? Egal mit wem oder wo Sie streiten – in der Familie, mit dem Partner, im Beruf, mit dem Nachbarn, im Freundeskreis –, der Streit-Führerschein hilft Ihnen, einen Streit so zu führen, dass am Ende das herauskommt, was Sie sich wünschen. Oder: Sie fühlen sich vom Leben oft ungerecht behandelt? Auch das lässt sich mit dem Streit-Führerschein ändern.

Vorweg: Keine Angst, es gibt keine Prüfung!
Das können Sie ganz konkret erwarten, wenn Sie den Streit-Führerschein machen (klicken für weitere Infos).

Mit dem Streit-Führerschein gewinnen Sie mehr Mut und Zuversicht und Sie finden selbst den Weg, um glücklich zu sein und Ihr Leben zu genießen!
Denn einen Führerschein macht man ja, um selbst zu fahren!
Dieser Workshop ist auch als individuelle Einzelsitzung möglich

Weitere Informationen über die Termine für diese Weiterbildungen finden Sie hier.